Antworten auf die Quizfragen der Vorderseite

Quiz-Antworten

 

 

 

   

 Die richtigen bzw. besten Lösungen:

 

 

 

Strukturmodell der Informationsverarbeitung
Arbeitsspeicher: zentral

 

 

 

A2: Der Arbeitsspeicher. Mehr darüber finden Sie hier.

 

 

 

 

 

    

 

Mittlerer und nicht der maximale Wachheitsgrad (rechts) ist für die Kopfleistung optimal

B3: Das Aktivationsmodell. Mehr darüber finden Sie hier. Bitte darauf achten, dass maximal (größtmöglich) nicht mit optimal (bestmöglich) gleichzusetzen ist: Beispielsweise werden auf einem mittleren (= optimalen) Aktivationsniveau die maximalen komplexen Denkleistungen erbracht.

  


C3

Der Arbeitsspeicher. Mehr darüber finden Sie hier.

Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
D1
Die Kohlenhydrate. Speziell das einfachste Kohlenhydrat: die Glukose (= Traubenzucker).
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
E2
Während Bewegungen. Mehr darüber finden Sie hier. 
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
F3
Kristallisierte Intelligenz. Mehr darüber finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
G2
Fluide Intelligenz. Mehr darüber finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
H1
Fluide Intelligenz. Mehr darüber finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
I1
Arbeitsspeicher und geistiges Durchhaltevermögen. Wenn man das Konzept für fluide Intelligenz auf die dafür entwickelten Tests bezieht, kommt zur Arbeitsspeicherkapazität noch das geistige Durchhaltevermögen. Denn die Durchführung von Tests für fluide Intelligenz dauert üblicherweise zwischen ungefähr zehn und 60 Minuten. Die Messung des Arbeitsspeichers erfolgt hingegen häufig innerhalb von zwei bis vier Minuten. Deshalb stellt sie geringere Anforderungen an die Durchhaltefähigkeit.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
J2
Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit und Merkspanne. Mehr darüber finden Sie hier.    
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
K3
Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit. Mehr darüber finden Sie hier

Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
L1.
Merkspanne.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
M2
Mentales Aktivierungs-Training. Mehr darüber finden Sie hier, weiteres hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
N3
Mentales Relaxations-Training. Mehr darüber finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
O3
Dem raschen geistigen Warming-Up, d. h. jemand in kurzer Zeit auf ein hohes geistiges Leistungsniveau zu bringen. Mehr darüber finden Sie hier
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
P1
Leicht.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
Q2
Sie sind mit begleitenden Bewegungen verbunden.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
R2
Entspannung. Mehr darüber finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
S3
Mentaler Aktivitätszyklus.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
T1
Es ist sehr effizient.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
U1
SO (= somatische Fitness; siehe auch Schema am Kopf dieser Seite). Mehr über die SOMECO-Treppe finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
V2
Typischerweise werden körperliche Einflussgrößen berücksichtigt. Mehr darüber finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
W3
Die Beeinflussung des Arbeitsspeichers auf der Grundlage von Kenntnissen über den Arbeitsspeicher und über die Umstände seines weitgehend optimalen Einsatzes. Mehr dazu finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
X2
Bewegungsarmut wie beim Zuhören im Frontalunterricht, Vortrag, beim Fernsehen u.ä. Mehr darüber finden Sie hier.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
Y3
Kohlenhydratangereicherte Milch.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen
Z1
MAT.
Zurück auf Seite mit Quiz-Fragen


Auswertung, Interpretation und Schlussfolgerungen: Das Fortgeschrittenenquiz besteht aus 26 Fragen.

 

0 bis 9 richtige Antworten: Da es immer drei Antwortmöglichkeiten gibt, entsprechen 26/3 ~ 9 richtige Antworten der Zufallserwartung. Ein derartiges Ergebnis ist also bei Personen ohne jegliche Kenntnisse zu erwarten. Sollte ein Interesse vorliegen, sich schnell eine Kompetenz im Gebiet der geistigen Fitness zu erwerben, sind die Vorschläge auf der Webseite "Schnell(er) geistig fit" zu empfehlen.

 

10 bis 17 richtige Antworten: Noch Zufall oder schon erste Einblicke in die wichtigen Zusammenhänge auf dem geistigen Fitnessgebiet? Jedenfalls tut es gut, sich verlässliches Basiswissen anzueignen; siehe Webseite "Schnell(er) geistig fit".

 

18 bis 21 richtige Antworten: Es liegen bereits befriedigende Kenntnisse vor. Zur Beherrschung des Gebiets der geistigen Fitness ist es kein großer Schritt mehr.  

 

22 und mehr richtige Antworten: Sehr gute Kenntnisse. Das Lesen und Verstehen von Mitteilungen auf dem geistigen Fitness-Gebiet und überhaupt die Kommunikation über geistige Fitness dürften keine besonderen Schwierigkeiten bereiten. Sie werden zum Beispiel auch die schwierigeren Beiträge im Magazin GEISTIG FIT verstehen und Sie werden viel Erfolg haben, wenn Sie Ihren eigenen Arbeitsspeicher oder den anderer Personen managen.

                                                                                                                                                                  13.05.2015