GEISTIG FIT-Programme        

        

Die Entwicklung von effizienten Maßnahmen führte in der Gesellschaft für Gehirntraining e.V. (GfG) zum Arbeitsspeichertraining und Arbeitsspeicher-Management. Diese berücksichtigen neben dem Mentalen Aktivierungs-Training (MAT), den adaptiven mentalen Aktivitäten und dem Mentalen Relaxations-Training (MRT) körperliche Maßnahmen, die den somatischen Stufen der SOMECO-Treppe zugeordnet sind: Essen, Trinken, evtl. Medikamente einnehmen, Bewegung usw.

 

WebGEISTIG FIT-Programme

Die Programme sollen sehr konkret sein, wenn sie in einem bestimmten Rahmen wie einem 8-Wochenkurs und bei spezifischen Personen oder Personengruppen angewandt werden, z. B. bei 10-jährigen Schülern, Berufstätigen 50 +, Senioren in ihrer häuslichen Umgebung oder bei Patienten im Krankenhaus. Das bedeutet, dass die Übungen sich für den vorgesehenen Zweck eignen sollten, dass die Empfehlungen für geistig förderliches Essen und Trinken sowie die Bewegungsratschläge an den Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten der Zielpersonen anknüpfen sollten usw.

Obwohl diese GEISTIG-FIT-Programme, die der geistigen Fitnessförderung und psychischen Stabilisierung dienen, nach dem gleichen Baukastensystem aufgebaut sind, unterscheiden sie sich je nach Anwendungen durch die in ihnen enthaltenen konkreten Maßnahmen.

 

 

Der Ausdruck "GEISTIG FIT-Programm" kennzeichnet Arbeitsspeichertrainings, bei denen konkrete Angaben über die MAT- und gegebenenfalls AMT- und MRT-Übungen sowie die ausgewählten körperlichen Maßnahmen vorliegen. Es erübrigt sich fast hervorzuheben, dass diese nach den Erkenntnissen der GfG konzipiert sein sollen.  

 

Bevor der Ausdruck "GEISTIG FIT-Programm" vom GfG-Rat vorgeschlagen wurde, gab es mehrere Bemühungen, eine geeignete Bezeichnung zu finden. Der von Eva-Marie Gregarek vorgeschlagene Programmname "topMENTAL", der beim 2. GfG-Kongress genutzt wurde, hat die gleiche Bedeutung, wie aus der zugehörigen Veröffentlichung hervorgeht: top-MENTAL. Dieser Ausdruck wurde dann aber durch die Bezeichnung "GEISTIG FIT-Programm" ersetzt, um eine Verwechslung mit einem ähnlich klingenden Produktnamen auszuschließen.  

 

    

 

Beim 2. GfG-Kongress (2011) entstandenes GEISTIG FIT-Programm als Hilfe für den Alltag vieler Menschen
top Mental 2011-3.pdf [ 861.7 KB ]

 

 

Konkrete GEISTG FIT-Programme für vier bis für zehn Kurseinheiten wurden in der Kooperation der AOK Bayern mit der GfG entwickelt. Überprüfungen an Personen ab dem mittleren Erwachsenenalter wiesen überraschend hohe Zunahmen an Lebensfreude und geistiger Fitness nach.

 

GEISTIG FIT-Programm
Egal wie alt: gleich ausgeprägte Verbesserungen

 

Erläuterungen und Literatur dazu

 

 

  

                                                                                                                                                   20.05.2015